Lammkeule

Es muss nicht immer der typische Braten sein, dieses leckere Rezept macht Lust auf mehr und kann nach Belieben abgewandelt werden. 
Zutaten:
  • Lammkeule
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Möhren
  • 1 Petersilienwurzel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Senf
  • Paprikapulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • Gemüsebrühe
  • 6 Pimentkörner
  • 3 Stängel Bohnenkraut 
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:
  • Heizt den Backofen auf 150 Grad vor (Ober- Unterhitze).
  • Putzt das Gemüse und schneidet es in grobe Stücke.
  • Reibt die Lammkeule mit Senf ein und bratet sie von allen Seiten scharf an (am Besten eignet sich hier ein Bräter). 
  • Gebt die Möhren und die Petersilienwurzel mit dazu und schmort sie mit, bis sie Farbe angenommen haben. Gebt dann die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu und schmort diese ebenfalls kurz mit. 
  • Gebt die Gewürze in ein Teeei und ab damit in den Bräter, gebt das Bohnenkraut ebenfalls in den Bräter.
  • Löscht alles mit Gemüsebrühe ab, die Keule sollte komplett von der Flüssigkeit bedeckt sein.
  • Würzt alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  • Lasst das Ganze für ca. 5 Stunden im Ofen (je nach Größe der Keule und Backofen kann die Zeit hier variieren, zwischen 4 und 6 Stunden sollten es aber sein). 
  • Entfernt das Teeei und das Bohnenkraut, für eine leckere Soße könnt ihr kurz den Pürierstab in die Flüssigkeit halten (dann natürlich vorher das Fleisch rausnehmen). 
  • Eingekocht wird das Ganze bei 98 Grad für 120 Minuten. 

Tipp: Falls ihr das Gericht nicht einkochen oder nach dem Einkochen euer Essen verfeinern wollt, könnt ihr noch Sahne zur Soße geben oder diese mit einer Mehlschwitze abbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll To Top