Petersilienkartoffeln

Der Clou daran ist, dass ihr die Kartoffeln bereits roh in gewünschter Form einkochen könnt und zum Verzehr nur noch Erhitzen und die Petersilie dazu geben müsst.
Zutaten:
  • Kartoffeln, festkochend
  • Wasser
  • Salz 
Zubereitung: 
  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in die gewünschte Form schneiden oder auch ganz lassen, wenn ihr kleine Kartoffeln habt. 
  • Gebt die Kartoffeln in eure vorbereiteten Gläser. 
  • Füllt die Gläser mit frischem Salzwasser auf (1 TL Salz auf 1 L Wasser).
  • Kocht die Gläser für 120 Minuten bei 98 Grad ein.  
  • Wenn ihr die Kartoffeln nach dem Einkochen verzehren möchtet, erwärmt diese ohne Wasser im Topf, gebt etwas Butter hinzu und bestreut eure Kartoffeln mit kleingeschnittener Petersilie. 

Tipp: Die Kartoffeln sind nach dem Einkochen gar, sodass ihr sie tatsächlich nur noch Erwärmen müsst (entfällt bei kaltem Kartoffelsalat natürlich). Super praktisch, wenn ihr Kartoffeln nicht schnell genug verbrauchen könnt (wie wir) und diese sonst auf dem Kompost landen würden). Und ihr müsst nur einmal schälen ;). Gebt die Petersilie bitte tatsächlich erst zum Verzehr über die Kartoffeln, mit eingekochte Petersilie sorgt für schlechten Geschmack und kann sogar den Inhalt zum Gären bringen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll To Top